Geschrieben am

Der Frühling liegt in der Luft!

Kannst Du es spüren? Die sonnige Wärme auf der Haut, die zusätzliche Energie bei jedem Schritt den Du gehst, das freundliche Lächeln auf allen Gesichtern? Ja, das Gefühl ist unverwechselbar. Der Frühling ist endlich da!

Die Jahreszeit, die dafür bekannt ist, der Welt wieder Leben einzuhauchen, ist unbestreitbar die positivste Jahreszeit im Kalender. Was über die Wintermonate kalt, dunkel und grau war, ist plötzlich lebendig, schön und blühend. Das Gras wird grüner, die Blumen blühen, die Sonne geht früher auf, die Temperaturen werden wärmer, die Tage werden länger. Es fühlt sich unglaublich an.

Aber es ist nicht nur das vage Gefühl des Frühlings, das wir lieben. Die Begeisterung der Menschen für die Frühlingsmonate ist sogar wissenschaftlich untermauert. Ja, den Frühling zu lieben ist so natürlich wie das Atmen. Wer hätte das gedacht?

Hier sind fünf Gründe, warum unser Körper den Frühling liebt:

Wir bekommen mehr frische Luft

Keine geschlossenen Fenster und aufgedrehten Heizungen mehr. Der Frühling ist die Jahreszeit, in der wir nicht nur beginnen, unsere Häuser mit frischer, klarer Luft zu füllen, sondern uns auch mehr nach draußen wagen.

Die Tage werden länger

Wenn wir die Uhren im März vorstellen, haben wir mehr Tageslichtstunden, um unsere täglichen Dinge zu erledigen – oder um uns auszuruhen. Untersuchen haben gezeigt, dass diese zusätzlichen Sonnenstunden (vor allem am Morgen!) die Stimmung aufhellen können.

Wir bewegen uns mehr

In den kälteren Monaten fehlt uns oft die Motivation, aufzustehen und loszulegen. Aber sobald die Sonne uns nach draußen lockt, ist es schwer, ihr zu widerstehen! Das bedeutet, dass wir im Allgemeinen aktiver und energiegeladener sind – somit wird dein Training leichter und auch definitiv sonniger.

Wir sind mehr in der Natur

Forschungen haben ergeben, dass ein Spaziergang in der Natur die Herzfrequenz verlangsamt und Dich allgemein entspannter und ruhiger macht. Wenn die Sonne scheint und man keine sieben Schichten an Kleidung benötigt, ist es viel einfacher, die Schuhe anzuziehen und die Umgebung zu erkunden.

Die Temperaturen sind moderater

Der Frühling ist das Beste aus beiden Welten. Zwischen zwei Extremen (Winter und Sommer), bietet der Frühling uns ideale Temperaturen, bei denen sich der Körper am wohlsten fühlt. Wir können bei Sonnenschein Aktivitäten im Freien unternehmen, während wir uns abends mit einer gemütlichen Decke und einer warmen Tasse Tee einkuscheln können.