Geschrieben am

Willkommen im März, #fitviafamily

Wie Du bestimmt weißt, kommen wir aus einem Monat, indem unser Fokus auf der Energie und Motivation während den Wintermonaten lag.

Infolgedessen haben wir den Februar damit verbracht, uns zu motivieren und unsere Batterien aufzuladen – um uns auf die Reise zu einem glücklichen neuen Wir vorzubereiten. Und es fühlt sich fantastisch an, oder? 🙂

Aber wir haben nachgedacht – warum jetzt aufhören? Jetzt, wo wir mit frischer, grenzenloser Energie gefüllt sind, warum sollten wir diese nicht zu unserem Vorteil nutzen und uns darauf konzentrieren, nicht nur für uns selbst, sondern auch für unseren Planeten etwas Besseres zu tun. Es geht darum, diesen neuen Monat als eine Gelegenheit zu nutzen, die neue Version von uns selbst mit einer gesunden und nachhaltigeren Lebensweise zu kombinieren.

Die Rettung des Planeten ist eine große Aufgabe. Aber wie bei den meisten großen Veränderungen, fängt die Arbeit eigentlich im Kleinen an. Du bist Dir noch nicht ganz sicher wo Du anfangen sollst? Hier sind fünf einfache Möglichkeiten, um gleichzeitig gut zu Deinem Körper und dem Planeten zu sein:

1. Verwende eine wiederverwendbare Wasserflasche

Wir haben es schon einmal gesagt und wir haben keine Angst es wieder zu sagen (und wieder und wieder…). Es ist an der Zeit, sich von den Wegwerf-Plastikflaschen zu verabschieden und in eine qualitativ hochwertige, wiederverwendbare Trinkflasche zu investieren. Du bist auf der Suche nach einer solchen? Wir haben genau die richtige für Dich!

2. Recycle und kompostiere

Unabhängig davon wo Du wohnst, ist es wahrscheinlich, dass Deine Gemeinde ein System zur Sortierung und Entsorgung von Wertstoffen hat. Es ist hilfreich, zu Hause eine gute Organisation mit separaten Behältern für jeden Gegenstand (Papier, Metall, Plastik, organische Stoffe usw.) zu haben. Mach es Dir leicht und die Gewohnheit wird von selbst kommen!

3. Baue selbst an!

Wenn Du einen Garten hast, ist es Zeit für ein Gemüsebeet! Auch in Deiner Wohnung kannst Du außerdem Deine eigenen Kräuter, Grünzeug und sogar Avocados anbauen. Das spart unnötiges Plastik aus dem Supermarkt – und auch bares Geld!

4. Kaufe nachhaltig ein

Entscheide Dich beim Einkaufen für Produkte, die organisch/biodynamisch sind, mit weniger Verpackung oder recycelten Materialien hergestellt wurden, aus der Region stammen, saisonal sind oder kurz vor dem Verfallsdatum stehen (wie unser Tea Saver Shop, in dem Du Tees mit einem bevorstehenden Verfallsdatum kaufen kannst, um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden!) Es gibt Bonuspunkte wenn Du Produkte findest, die alle diese Kriterien erfüllen!

5. Plane Deine Mahlzeiten

Ein Drittel der weltweiten Lebensmittel wird verschwendet. Eine einfache Möglichkeit, die Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen besteht darin, die Mahlzeiten im Voraus zu planen, damit Du nicht zu viel einkaufst oder Reste in den Müll werfen musst. Mache einen Essensplan für die Woche und kaufe nach diesem Plan ein. So sparst Du nicht nur Zeit, sondern auch Geld!